23 Juni 2019

Ehrenamtliches Engagement im Seniorenheim

Die 73-jährige Marianne Stammel engagiert sich zusammen mit einigen anderen Frauen mit viel Herzblut und Leidenschaft ehrenamtlich in der Pflege.


Marianne Stammel arbeitet seit 20 Jahren ehrenamtlich im „Haus Breyell am Lambertiturm“, das zur europäischen KORIAN-Gruppe gehört. Für sie ist die Arbeit mit den Bewohnern eine reine Herzenssache. Jahrelang hat die gelernte Friseurin eine Druckerei geführt und wollte, nachdem sie mit 53 in den Ruhestand gegangen ist, etwas sinnvolles tun, bei dem sie Kontakt zu Menschen hat.

Auf der Suche nach einer Betreuung von pflegebedürftigen Personen in den eigenen vier Wänden ist die 73-jährige auf einen Artikel des Seniorenheims in einer Kirchenzeitung aufmerksam geworden, in dem ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht wurden.

Nun ist Marianne Stammel schon fast ein viertel Jahrhundert ein fester Teil der Einrichtung und nicht mehr wegzudenken. Zweimal pro Woche, immer am Dienstag und Donnerstag betreut sie nachmittags ihre Bewohner. Neben den wöchentlich stattfindenden Bingorunden beschäftigt die Ehrenamtliche außerdem die Rollstuhlgruppe der Senioreneinrichtung.

Auch wenn Marianne Stammel nur zweimal pro Woche im Haus Breyell am Lambertitum ist, bleibt ihre Herzlichkeit und ihr Engagement den Bewohnern stets im Gedächtnis. „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich abends dann das Haus verlasse und meine Bewohner glücklich sehe“.

Zum Dank für das Engagement von Marianne Stammel und ihrer Gruppe von ehrenamtlichen Helferinnen wurde in der Einrichtung ein Kaffeenachmittag veranstaltet, um einfach mal Danke zu sagen. „Ehrenamtliche Helfer in der Pflege zu finden ist sehr schwierig, um so mehr muss man diese Unterstützung würdigen“, so Pflegedienstleitung Petra Stelzer.

Die Ehrenamtlichen im Haus Breyell am Lambertiturm
Ein kleines Dankeschön für so viel Engagement: Die Ehrenamtlichen Helferinnen wurden mit einem leckeren Kuchen in Herzform überrascht.