Familie und Beruf vereint

21 Dezember 2019

Viele Alleinerziehende müssen sich mit einem immer wiederkehrenden Problem auseinandersetzen. In den Ferien oder an Feiertagen, wenn Kindergärten & Schule geschlossen sind, ist es meistens für Eltern nicht möglich die Betreuung des eigenen Kindes und die Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Im Zentrum für Betreuung und Pflege am Kavierlein hat man dafür eine gute Lösung gefunden.


Seit 2011 bietet das Zentrum für Betreuung und Pflege am Kavierlein eine Aufsicht für Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die alleinerziehend, keine Unterstützung der Familie erhalten oder der eigene Partner berufstätig ist. MitarbeiterInnen des Mutterzentrums sind dann an Wochenenden oder Feiertagen für die Betreuung der Kinder von 06:30 bis 14 Uhr da. In einem Betreuungsraum, der in die Räumlichkeiten der Einrichtung integriert ist, können sich die Kids austoben und gemeinsam mit anderen Kindern spielen, malen und basteln.

Für die Mitarbeiter der Einrichtung ist die Betreuung der Kinder eine wirkliche Erleichterung. Einrichtungsleitung Sindy Mitzenheim achtet darauf, dass Mitarbeiter, die die Betreuung in Anspruch nehmen, immer für die Frühschicht während der Arbeit eingetragen sind. Die Eltern können nach Dienstschluss ihre Kinder gleich mit nach Hause nehmen.

Das dieser Service ein Privileg ist wissen die Mitarbeiter zu schätzen und freuen sich über die Unterstützung, die ihnen dadurch geboten wird. Einrichtungsleitung Sindy Mitzenheim ist bereits einen wichtigen Schritt gegangen um ihren Mitarbeitern Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen, denn die Zufriedenheit der Mitarbeiter sollte immer berücksichtigt werden.