Danke für dein Interesse Wir melden uns zeitnah bei dir!

OK

„In der Pflege zu arbeiten war schon immer mein Ziel!“
Nadja wusste schon immer, dass sie in der Pflege arbeiten möchte. Deshalb hat sie sich auch bereits in der Schule sozial engagiert und wollte sämtliche Praktika im Altenheim absolvieren. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie nach der Schule direkt die Pflegehelferausbildung begann und erfolgreich abschloss. Anschließend arbeitete Nadja als Helferin bei einem Intensivpflegedienst. Ihr wurde allerdings recht schnell bewusst, dass ihr das auf Dauer nicht ausreichen wird und sie sich daher noch weiterbilden möchte. So kam es, dass die zielstrebige Azubine die Ausbildung zur Pflegefachkraft im Haus Phönix in Mitterteich begann. Schon bald wird Nadja ihre Ausbildung bei uns abschließen und ist sich sicher, dass sie damit die absolut richtige Entscheidung getroffen hat.
Die junge Auszubildende ist sich der Verantwortung, die mit ihrem Beruf verbunden ist, sehr bewusst. Sie weiß, dass die Bewohnerinnen und Bewohner auf ihre Hilfe angewiesen sind und ergreift daher jede Gelegenheit, sie zu unterstützen und ihnen das Leben zu erleichtern. Aus diesem Grund freut sie sich auch umso mehr, wenn ihr die Bewohnerinnen und Bewohner Geschichten aus ihrem Privatleben anvertrauen oder sich für Kleinigkeiten bedanken. „Es sind die Beziehungen und die enge Bindung zu den Bewohnerinnen und Bewohnern, die ich besonders schätze“, meint die lebensfrohe junge Frau. Aber auch das Feedback der Angehörigen ist Nadja sehr wichtig. So berührt es sie, wenn diese auf sie zukommen und ihr für ihre großartige Arbeit danken und ihr mitteilen, dass ihre Eltern oder Großeltern sich bei ihr im Haus sehr wohl fühlen.
Diese positiven Rückmeldungen und Erfahrungen tragen täglich dazu bei, dass Nadja gerne in unser Haus Phönix Mitterteich kommt. Aber auch die gemeinsamen Feste mit ihren Kolleginnen und Kollegen und allen Bewohnern bereiten ihr große Freude. Selbstverständlich tragen auch die familiäre Atmosphäre, der Humor und der Teamzusammenhalt im Haus dazu bei, dass sie sich nicht mehr vorstellen kann, irgendwo anders zu arbeiten. Aufgrund des sehr guten Arbeitsklimas unternimmt sie häufig in ihrer Freizeit etwas mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Aber auch mit ihrer Familie und Freunden verbringt sie gerne viel Zeit und findet dort ihren Ausgleich zum manchmal natürlich auch stressigen Arbeitsalltag.
Für die Zukunft strebt die ehrgeizige Auszubildende die Weiterbildung zur Gerontofachkraft an, um sich immer weiterentwickeln zu können und sämtlichen Anforderungen gewachsen zu sein. Dabei kann sie sich sicher sein, dass ihre Pläne allseitig unterstützt werden.

Wir wünschen ihr für die Zukunft noch viel Erfolg!

Möchtest auch Du bei uns durchstarten? Dann bewirb dich noch heute!