Einmal tief ausatmen bitte: So entspannt man als Pflegefachkraft nach der Arbeit

07 Februar 2019, Menschen bei KORIAN

In Wolfhagen brauchen die Mitarbeiter nach der Arbeit keine weiten Wege mehr auf sich nehmen, um Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Dank Pflegehilfskraft Ferdane Kalkan kann sich das gesamte Team über kostenlose Massagen freuen.


Es war ein anstrengender Arbeitstag für die Mitarbeiter im Haus Phönix am Teichberg. Es ist Ende Januar und wieder mal Grippezeit. Die Mitarbeiter kümmern sich zu dieser Zeit besonders fürsorglich und liebevoll um ihre Bewohner.

Diesmal gehen die Mitarbeiter aus dem hessischen Seniorenheim nach Feierabend nicht direkt nach Hause, sondern in einen Therapieraum in den 1. Stock. In der Mitte des umgestalteten Bewohnerbades steht eine Massagebank und es erwartet sie bereits ihre Kollegin Ferdane Kalkan.

Wenn aus einem Bewohnerbad im Pflegeheim ein Massageraum wird.
Der neue Arbeitsplatz von Ferdane Kalkan: Im umgestalteten Bewohnerbad können ab sofort die Mitarbeiter massiert werden.

Ferdane arbeitet seit drei Jahren als Pflegehilfskraft in der KORIAN-Einrichtung und bietet seit kurzem zweimal im Monat kostenlose Massagen für ihre Kollegen an, die diese auch in ihrer Pause während der Arbeitszeit in Anspruch nehmen können. Nicht nur für die Mitarbeiter aus dem Pflegeheim eine willkommene und entspannende Abwechslung – auch Kalkan bewahrt sich so ihre Fachkenntnisse. Die zweifache Mutter ist nämlich eine ausgebildete und zertifizierte Masseurin.

Ferdane Kalkan ist ein Multitalent. Neben der Pflege der Bewohnern, massiert sie auch Ihre Kollegen im Pflegeheim.
Pflegehilfskraft Ferdane während der Behandlung bei einer ihrer Kollegen.

Dass sie nun als Pflegehilfskraft in einem Seniorenheim arbeitet entstand zunächst aus der Not heraus, da sie sich allein um die Erziehung und Versorgung ihrer beiden Kinder kümmern muss. Für die 45-jährige aber alles andere als ein Problem: „Ich bin sehr glücklich mit meinem Job als Pflegehilfskraft. Der Umgang mit den älteren Menschen schenkt mir tagtäglich so viel Freude und Bestätigung“.

Ihre Tätigkeit als Masseurin bekommt die gebürtige Türkin von Einrichtungsleiterin Rita Wefing als Arbeitstag bezahlt. „Wenn meine Mitarbeiter ein besonderes Hobby oder andere tolle Fähigkeiten haben, fördere ich das gerne – zumal es ja auch meinem Team zugutekommt“, so Wefing.

Du möchtest auch ein Teil unseres Teams in Wolfhagen werden? Freie Stellen in unserem Haus Phönix in Teichberg findest du hier.